Wilster

Wilster: Mehr Mitspracherecht bei Finanzentscheidungen des Amtes

„Stadt und Land, Hand in Hand“ lautet das Traditionsmotto der Stadt Wilster und des Amtes Wilstermarsch. Doch der Haussegen ist ein wenig in Schieflage geraten. Grund sind aus Sicht der Wilsteraner CDU die zusätzlichen finanziellen Belastungen, die die Stadt aufgrund einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung, für Maßnahmen der Amtsverwaltung ungeachtet der eigenen erdrückenden Haushaltslage zu stemmen hat. Zudem werde der Stadt ein zu geringes Mitspracherecht bei Finanzentscheidungen eingeräumt, beklagte CDU-Ratsherr Mark Dethlefs.

Wilster

Wilster: Stadt vergibt Sanierungsaufträge

Aufträge mit einem Finanzvolumen von 385.000 Euro für die Sanierung von Teilabschnitten des Wilsteraner Regen- und Schmutzwasserkanals hat die Ratsversammlung mit einstimmigen Beschlüssen auf den Weg gebracht. Ausgeschrieben wurde die Sanierung der Ortsentwässerung in zwei Teilen. Im Roboterverfahren müssen in den Straßen Fürstenberger Weg, An der Au, Neue Burger Straße, Ostlandsiedlung, Hans-Prox-Straße, Mecklenburger Straße, Neuteicher Read More…