Brunsbüttel

Fassadenssanierung abgeschlossen

Investition mit Strahlkraft: Rund drei Jahre und vier Monate mussten sich Schüler und Lehrer am Brunsbütteler Gymnasium mit Baulärm, Schmutz, abgesperrten und ausgelagerten Räumen arrangieren. Während dieser Zeit wurde die komplette Fassade des Schulgebäudes saniert sowie ein Fachklassentrakt angebaut. Zehn Millionen Euro flossen in die Maßnahmen. Drei Monate später, als zum Projektbeginn im Juli 2016 prognostiziert, sind seit gestern alle Klassenräume wieder bezugsfertig und für den Unterricht freigegeben. „Im Schulgebäude selbst und auch im Innenhof finden noch einige Restarbeiten statt“, sagte Bauamtschefin, Astrid Gasse. Zu der Verzögerung sei es aufgrund eines Brandes in der Aula und des angrenzenden Musikraums, sowie einer unerwarteten Trennung vom Trockenbauer gekommen, dessen Gewerk neu ausgeschrieben werden musste.

Brunsbüttel

Verwaiste Baustelle sorgt für Verärgerung

Lernen und Lehren auf einer Dauerbaustelle: Seit mehr als drei Jahren wird am und um das Brunsbütteler Gymnasium herum gebaut. Die neue Gemeinschaftsschule sowie der Neubau eines Lidl-Marktes in unmittelbarer Nachbarschaft sind längst fertiggestellt. Ebenso der naturwissenschaftliche Trakt des Gymnasiums. Die Sanierungsarbeiten an der Außenfassade der weiterführenden Schule dauern hingegen noch an. „Wir sind bald Read More…