Sankt Margarethen Wilstermarsch

Bau des Multifunktionsplatzes verschiebt sich

St. Margarethen (jpm) In St-Margarethen ist Geduld gefragt: Der geplante Bau des Multifunktionsplatzes, zwischen der Sporthalle und der Kindertagesstätte Deichmäuse verschiebt sich auf das kommende Jahr. Nach einer öffentlichen Ausschreibung der Maßnahme, sollte ursprünglich am 28. Mai die Auftragsvergabe an das Unternehmen mit dem günstigsten Angebot erfolgen. Insgesamt sieben Firmen, die über Erfahrung im Sportplatzbau Read More…

Veranstaltungen

Mit Vollgas über die Landebahn

Hunderte Fahrer gehen am Wochenende in Hopen an den Start. TopSpeed das Beschleunigungsrennen „Ladies and gentlemen, let´s get ready to rumble!”  – Am kommenden Wochenende öffnet der Flugplatz Hopen bei St. Michaelsidonn seine Tore für eine der größten Motorsport-Veranstaltungen an der schleswig-holsteinischen Westküste. Im Minutentakt lassen über 100 Fahrer aus ganz Deutschland, Dänemark und Schweden Read More…

Wilster

Ein leises Jubiläum

Seit nun mehr 150 Jahren hat das ursprünglich als Kreditverein gegründete und bis 1983 unter der Bezeichnung Volksbank Wilster agierende genossenschaftliche Geldinstitut seinen Sitz in der Marschenstadt. „Durch die Fusion mit der Volksbank Elmshorn und 2014 mit der Volksbank Pinneberg hat die Geschäftsstelle zwar ihren ursprünglichen Namen, jedoch in keinem Fall ihren engen Bezug zur Region verloren“, betonte Volksbank-Vorstand Stefan Witt am Dienstagnachmittag.

Brunsbüttel

Hunderte greifen zum Wattestab

roßartige Resonanz: Bereits zum zweiten Mal nach 2012 luden die Macher der Brunsbütteler Wattolümpiade im Rahmen der Initiative „Stark gegen Krebs“ am Sonnabend zu einer großangelegten Typisierungsaktion ein. Um 468 potenziellen Lebensretter konnte die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) durch diese Aktion im Elbeforum erweitert werden.

Aebtissinwisch Wilstermarsch

Abenteuer Bauernhof

In verschiedenen Kursen können Kinder das Leben auf dem Bauernhof mit allen Sinnen erkunden. Erlebniswelt Bauernhof – Landwirtschaft mit allen Sinnen entdecken. In vierter Generation bewirtschaftet die Familie Strüven einen landwirtschaftlichen Betrieb in Aebtissinwisch mit 135 Hektar Land, 130 Kühe und einer Vielzahl weiterer Tiere. Vor etwa zehn Jahren haben Imke und Heiko Strüven zudem Read More…