Kreis Steinburg Vermischtes Wirtschaft

Gewerbeflächen für die Metropolregion Hamburg

Text: Metropolregion Hamburg

Um den Wirtschaftsstandort Metropolregion Hamburg weiter zu stärken, vermarkten die Kreise, Landkreise und Städte der Metropolregion Hamburg ihre Gewerbeflächen gemeinsam. Auf Ebene einer Metropolregion ist dies bundesweit einmalig. Das Gewerbeflächen-Tool GEFIS ermöglicht jetzt auch ein regionsweites Monitoring zur bedarfsgerechten Planung und Entwicklung von Flächen.


Die nachhaltige Entwicklung und gemeinsame Vermarktung von Gewerbeflächen sind für die Kreise, Landkreise und Städte Metropolregion Hamburg ein wichtiger Schritt zur Stärkung des Wirtschaftsstandorts Metropolregion. Dazu wurde das Gewerbeflächeninformationssystem GEFIS aktualisiert, inhaltlich erweitert und auf die vergrößerte Metropolregion ausgeweitet.
Für Landrat Reinhard Sager aus dem federführenden Kreis Ostholstein ein großer Mehrwert: „Hamburg und die Metropolregion präsentieren sich mit einem leistungsstarken Vermarktungstool, um Investoren den optimalen Standort zu vermitteln. Für uns ist dies eine große Chance, uns noch deutlicher als bedeutender Wirtschaftsraum mit innovativen Ansätzen in der Gewerbeflächenentwicklung zu positionieren. Wir können damit bundesweite eine Vorreiterrolle als Modellregion einnehmen.“
Das seit 2009 existierende Gewerbeflächeninformationssystem GEFIS wurde komplett neu gestaltet und für die internationale Vermarktung konzipiert. Die technische Umsetzung lag bei der Firma GeoDok aus Bielefeld. Alle Karten und Flächen sind jetzt volldigitalisiert und ermöglichen eine kartenbezogene Suche. Das System wurde komfortabler gestaltet, ist auf mobilen Geräten nutzbar und wurde um neue Funktionen und detailliertere Informationen erweitert. Durch die Partner vor Ort wurden bislang über 400 sofort und kurzfristig verfügbare Gewerbeflächen von rund 1.000 Hektar erfasst.
Auch politisch und planerisch wächst GEFIS zu einem mächtigen Steuerungswerkzeug: Daten über Verfügbarkeiten und Verkäufe ermöglichen zukünftig eine regionsweite Transparenz über den Gewerbeflächenmarkt und unterstützen so bei der Planung und Entwicklung von Flächen. Durch die Einführung eines fortlaufenden Monitorings können gezielt Nachfrageprognosen erstellt werden.
Andreas Rieckhof, Vorsitzender des Regionsrats der Metropolregion Hamburg und Staatsrat in der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation dazu: „Durch intensive Zusammenarbeit alle Kreise, Landkreise und Städte ist es gelungen, bessere Informations- und Entscheidungsgrundlagen zur nachhaltigen Gewerbeflächenentwicklung zu schaffen. Diese hohe Maß an Transparenz in einem sonst von Konkurrenz geprägten Markt, erfordert im hohen Maße Vertrauen und die gemeinsame Überzeugung, dass die gesamte Region davon langfristig wirtschaftlich profitieren wird.“
Das gesamte Projekt verfügt über ein Finanzvolumen von 438.000 Euro und wird zu 80 Prozent durch die Metropolregion Hamburg getragen. Kooperationspartner sind alle Kreise, Landkreise und Städte der Metropolregion Hamburg; alle tragen einen finanziellen Eigenanteil.
GEFIS finden Sie unter: https://gefis.metropolregion.hamburg.de