AKTUELLE NEWS

Verkehrsbeeinträchtigung auf der B5

Der dreispurige Ausbau der B5 geht in die nächste Runde. Seit heute Mittag ist die Bundesstraße zwischen der Anschlussstelle Dammfleth (L 136) und der Abschlussstelle Wilster West („Rehwegbrücke“ K63) lediglich einspurig befahrbar. Der Verkehrt wird in diesem Bereich mittels einer mobilen Baustellenampel geregelt. Bis zum Frühjahr 2020 müssen sich Autofahrer auf Verkehrsbehinderungen einstellen.

Während dieser Zeit wird eine provisorische Fahrfläche errichtet, damit der Verkehr auch während des eigentlichen dreistreifigen Ausbaus in beide Fahrtrichtungen fließen kann. Gleichzeitig werden parallel zur B5 – in beiden Fahrtrichtungen – an der L136 Brücke ( B5-Abfahrt Dammfleth) sogenannte Auflastkörper aus Bodenmaterial aufgebracht. Dies ist wichtig, um Setzungen des Untergrundes vorwegzunehmen. Auch hierfür werden Verkehrsteilnehmer mit Hilfe einer mobilen Ampel einspurig an der Baustelle vorbei-geführt. Hierdurch ergeben sich also zwei Abschnitte, die einspurig verlaufen.