Wilster

Weihnachtsengel: Langjährige Sammelleidenschaft

Seit 64 Jahren frönt Doris Busch einer besonderen Sammelleidenschaft. Kleine Engel sind es, die es der Wilsteranerin angetan haben. Dabei handelt es sich jedoch nicht um irgendwelche Himmelsboten, sondern um die weltberühmten, mit elf Punkten auf ihren Flügeln versehenen Grünhainichener Engel aus der Wendt & Kühn Manufaktur im Erzgebirge. Über 85 dieser handgefertigten Figuren aus Holz nennt sie bereits ihr Eigen und jedes Jahr kommt mindestens eine weitere hinzu. Je nachdem wie viele Neuerscheinungen die Werkstätten mit ihren derzeit 190 Mitarbeitern verlassen. „Ich weiß schon, dass auch in diesem Jahr die Neuerscheinung von meinem Sohn aus München hinzukommen wird“, verrät die Sammlerin.

Vermischtes Wirtschaft

Staffelübergabe – Sasol Brunsbüttel unter neuer Leitung

Führungswechsel bei Sasol: Seit dem 1. Oktober haben die rund 800 Mitarbeiter im Brunsbütteler Werk von Sasol einen neuen Chef. Nun übergab der bisherige Werkleiter Kay Luttmann (61) ganz offiziell die Leitung an seinen Nachfolger Peter Högenauer (52) und verabschiedete sich nach 32 Jahren im Unternehmen in den Ruhestand.

Kreis Steinburg

Wacken: Weihnachtliches Konzert lockt zahlreiche Besucher

esinnliche Weihnachtslieder statt harter Rockmusik: Wacken ist mehr als Heavy Metal und grölende Menschenmassen. Auch sanfte Klänge gehören zu der Gemeinde. Eine musikalische Veranstaltung mit Tradition, die dies unter Beweis stellt, ist das weihnachtliche Konzert in der Heiligen Geist Kirche zu Wacken. Jedes Jahr sorgen der Gemischte Chor Wacken, Kantorei Wacken und der Männergesangsverein „Frohsinn“ Vaale gemeinsam für gut gefüllte Kirchenbänke. Auch in diesem Jahr verzauberten die Chöre über 150 Zuhörer mit ihrer Musik. Neben den Darbietungen der stimmengewaltigen Sängerschaften bekamen die Besucher Instrumentalmusik der Violinistin Karin Harms und Organisten Tord Siemen sowie weihnachtliche Gedichtvorträge einiger Kinder präsentiert.

Sankt Margarethen

Klimaschützer suchen das Gespräch

Knapp vier Monate nach dem mehrtägigen Agrar-Protest gegen Yara, laden Umweltschützer von „Free the Soil“ Anwohner, Landwirte und Interessierte zu einer Nachbesprechung und offenem Austausch ein. Die Veranstaltung findet am 13. Januar um 19.30 Uhr im Dolling Huus statt. In der Elbgemeinde sorgte die Ankündigung für gemischte Gefühle.

Vermischtes

Schulverband bietet sich Einsparmöglichkeit

Positive Überraschung zum Jahresende: Seit 30 Jahren Versorgen die Wilsteraner Stadtwerke die Gemeinschaftsschule sowie die Turnhalle über ein Blockheizkraftwerk am Schwimmbad mit Wärme. Nun hat der Schulverband die Möglichkeit die Kosten hierfür zu senken. Bedingung hierfür ist: Die Unterzeichnung eines langfristigen Wärmelieferungsvertrag.

Vermischtes

Landtag beschließt Kitareform

Familienminister Heiner Garg warb heute (12.12.) vor der finalen Abstimmung über die Kitareform2020 im Schleswig-Holsteinischen Landtag nochmal eindrücklich für eines der größten Projekte dieser Landesregierung: „Die Kitareform beinhaltet eine finanzielle Entlastung der Familien, deutlich mehr Landesmittel für die Kommunen und schafft gleichzeitig mehr Qualität in den Einrichtungen. Sie ist ein Einstieg in eine transparente und faire Lastenverteilung. Mit der Deckelung der Kita-Beiträge entlasten wir die Eltern von zum Teil viel zu hohen Gebühren. Wir führen landeseinheitliche Mindestvorgaben für die Sozialstaffel und für die Geschwisterermäßigung sowie ein echtes Wahlrecht bei freien Plätzen für Eltern ein. Wir erhöhen die Qualität in den Einrichtungen durch verbindliche Personal- und Gruppengrößen, führen erstmals Obergrenzen für Schließtage ein und sorgen für eine verbindliche Beteiligung der Elternvertretungen.“

Wilster

Haushaltsdefizit: Wilster muss in den kommenden Jahre große Investitionen tätigen

Mit einer Gedenkminute an Horst Langer, der im November im Alter von 69 Jahren verstarb, leitete Bürgermeister Walter Schulz die letzte Ratsversammlung des Jahres ein. Langer, der sich über 37 Jahre ehrenamtlich in der Kommunalpolitik engagierte, lagen insbesondere die sozialpolitischen Themen der Stadt am Herzen. Doch auch der Wilsteraner Jahrmarkt als Traditionsveranstaltung hatte es dem Vertreter des Sozialdemokraten angetan. Horst Langer hinterlässt eine Lücke, die schwer zu schließen sein wird.

Wilster

Britta Schröder: Neue Schiedsfrau in Wilster

Zwei Jahre blieb das Amt der stellvertretenden Schiedsperson vakant. Doch nun wurde der Posten an der Seite von Schiedsmann Volker Paarmann wieder neu besetzt. Nach einem Artikel in unserer Zeitung gab es gleich drei Bewerbungen für die freie Stelle. „Die Ratsversammlung sah sich keiner leichten Aufgaben gegenübergestellt“, betonte Ordnungsamtsleiter Thorsten Franck. Alle drei Bewerberinnen zeichneten sich mit hoher Qualifikation aus.

Brunsbüttel

Neues Stimmenverhältnis in Brunsbütteler Ratsversammlung

Mit mehr als ein Drittel der Wählerstimmen wurde die Brunsbütteler CDU im Mai des vergangenen Jahres stärkste Kraft in der Schleusenstadt. Acht Sitze erhielten die Christdemokraten in der Ratsversammlung. Ein überraschender Lagerwechsel von CDU-Ratsfrau Roswitha Rickert sorgte nun für eine Änderung der Sitzverteilung und Kräfteverhältnisse. Der unerwartete Rückzug von SPD-Ratsherr Jürgen Abromeit aus der Kommunalpolitik brachte darüber hinaus zusätzlichen Schwung ins Personalkarussell.