Brunsbüttel

Fassadenssanierung abgeschlossen

Investition mit Strahlkraft: Rund drei Jahre und vier Monate mussten sich Schüler und Lehrer am Brunsbütteler Gymnasium mit Baulärm, Schmutz, abgesperrten und ausgelagerten Räumen arrangieren. Während dieser Zeit wurde die komplette Fassade des Schulgebäudes saniert sowie ein Fachklassentrakt angebaut. Zehn Millionen Euro flossen in die Maßnahmen. Drei Monate später, als zum Projektbeginn im Juli 2016 prognostiziert, sind seit gestern alle Klassenräume wieder bezugsfertig und für den Unterricht freigegeben. „Im Schulgebäude selbst und auch im Innenhof finden noch einige Restarbeiten statt“, sagte Bauamtschefin, Astrid Gasse. Zu der Verzögerung sei es aufgrund eines Brandes in der Aula und des angrenzenden Musikraums, sowie einer unerwarteten Trennung vom Trockenbauer gekommen, dessen Gewerk neu ausgeschrieben werden musste.

Veranstaltungen

„World’s Big Sleep Out“ in der legendären Wacken Open Air “Kuhle”

Das Programm für den 7. Dezember steht! Potentielle Teilnehmer können sich noch bis zum 06. Dezember bei www.bigsleepout.com registrieren. Text & Fotos: ICS Marketing GmbH Am 07. Dezember 2019 findet “The World’s Big Sleep Out” in der “Kuhle” des Wacken Open Air statt – eine Charity Aktion, die auf die Not obdachloser und wohnungsloser Menschen Read More…

Vermischtes Wirtschaft

Konjunkturbarometer der Metropolregion Hamburg

Die Industrie- und Handelskammern sowie die Handwerkskammern der Metropolregion Hamburg haben ihre Mitgliedsunternehmen nach ihrer aktuellen Geschäftslage gefragt und um eine Einschätzung für die kommenden Monate gebeten. Insgesamt ist die Stimmung nicht mehr so günstig wie noch im Frühjahr. Die gute wirtschaftliche Entwicklung im Handwerk hält an und trägt zur Stabilisierung der Konjunktur in der Metropolregion Hamburg bei.

Vermischtes Wirtschaft

Gewerkschaft fordert zielführende politische Entscheidungen

Angesichts bereits getätigter oder geplanter Investitionen in Höhe von rund 600 Millionen sowie einer brutto Wertschöpfung von etwa 870 Millionen Euro scheint die Zukunft des Wirtschaftsstandort Brunsbüttel auf den ersten Blick für die kommenden Jahrzehnte gesichert. Doch gänzlich in Sicherheit wiegen sollten sich die über 4000 Arbeitnehmer die mittelbar oder unmittelbaren in Schleswig-Holsteins größten Industriegebiet beschäftigt sind, nicht.

Ecklak Wilstermarsch

Klärschlamm aus der Wilstermarsch bereitet Sorgen

Gemeinden suchen nach langfristiger Lösung – Die Abwasserentsorgung bereitet einigen Gemeinden aus der Wilstermarsch derzeit einiges Kopfzerbrechen, so auch der Gemeindevertretung Ecklak. Bis Ende 2017 wurde der gemeindliche Klärschlamm aus Kleinkläranlagen zur Entsorgung in die Kläranlage der Schleusenstadt Brunsbüttel gebracht. Für viele Gemeinden überraschend folgte ein Entzug der Einleitgenehmigung.

Vermischtes Wirtschaft

Tarifabschluss in der Chemiebranche

Beflügelt durch die am Ende überraschend schnelle Einigung in den zunächst kräftezehrenden Tarifverhandlungen in Wiesbaden, sei es ihm trotz kurzer Erholungsphase leichtgefallen, den Weg in die Schleusenstadt anzutreten, teilte Andreas Suß am Sonnabendmorgen im Hotel Zur Traube mit. Auf Einladung des Vorsitzenden der Brunsbütteler IG-BCE Ortsgruppe, Harald Frings sprach der Bezirksleiter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) hier im Zuge der jährlichen Mitgliederversammlung vor rund 50 erschienenen Gewerkschaftern. „Noch aktueller als hier heute kann man eigentlich gar nicht sein“, sagte Suß, der eine Zusammenfassung des 24 Seiten umfassenden Verhandlungsergebnisses des Vortages in seinen Händen hielt.

Sankt Margarethen Wilstermarsch

Zwei Erzieher/innen für Betreuung in St. Margarethen gesucht

Für ein Betreuungsangebot an der Grundschule Wilstermarsch am Standort Sankt Margarethen sucht der Schulverband für das kommende Schuljahr 2020/2021 zwei sozialpädagogische Fachkräfte. Ausgeschrieben werden die Stellen voraussichtlich mit einer Wochenarbeitszeit von 17,5 Stunden. Darauf verständigte sich der Schulverbandsvorstand Wilstermarsch im Zuge seiner jüngsten Sitzung.

Ecklak

Mahtis Tews – Bester seines Fachs

Bereits im Oktober wurde Mathis Tews von der Industrie- und Handelskammer zu Kiel offiziell als jahrgangsbester Auszubildender in dem Bereich Elektroniker für Automatisierungstechnik aus den Kreisen Steinburg und Pinneberg geehrt.  Seine Ausbildung absolvierte der 19 Jahre alte Ecklacker bei dem Unternehmen Preussen Elektra im Kernkraftwerk Brokdorf. Den Glückwünschen der Handelskammer schloss sich nun seine Heimatgemeinde Read More…

Wilster

Anwohner fordern festen Blitzer

Für Anwohner der Straßen Neustadt, Krumwehl und der Hans-Prox-Straße ist die vorherrschende Verkehrssituation nicht länger hinnehmbar. Neben rasenden Autofahrern sei es vor allem der zu schnell fahrende Schwerlastverkehr, der sowohl den Anwohner als auch den Gebäuden erheblich zusetzt. Bis zu 600 Fahrzeuge würden nach einer von Anwohnern durchgeführten Zählung, pro Stunde über die 1955 errichtete Schottbrücke fahren. An die Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometer für Pkw und 20 Stundenkilometer für Fahrzeuge über 5,5 Tonnen hielte sich kaum jemand, zeigen sich die Anwohner verärgert.

Wilster

Gute-Nacht-Taxi: Angebot bleibt

Die Stadt Wilster setzt das Projekt „Gute-Nacht-Taxi“ bis Ende 2023 fort. Einstimmig sprach sich der Finanzausschuss für eine Verlängerung aus. „Das ist wirklich eine gute Sache“, hieß es aus den Reihen des Gremiums. Im laufenden Jahr wurden bislang insgesamt 287 Wertgutscheine über zwei und fünf Euro zum halben Preis erworben. Die Gutescheine lassen sich täglich Read More…