Brunsbüttel

Deutschlandpremiere in Brunsbüttel

in weiterer Meilenstein zur Etablierung von LNG (Liquefied Natural Gas) in der Schifffahrt und in Deutschland ist erreicht. Im Brunsbütteler Elbehafen führte Nauticor erfolgreich die erste LNG Ship-to-Ship Bebunkerung Deutschlands durch. Der Laderaumsaugbagger Scheldt River hat den emissionsarmen Treibstoff LNG von dem Bunkerschiff Kairos übernommen.

Brunsbüttel

Kanalgeburtstag mit zahlreichen Attraktionen

Brunsbütteler Meilentage anlässlich des 125. Jubiläum Im kommenden Jahr steht der meistbefahrenden künstlichen Wasserstraße der Welt ein besonderes Jubiläum bevor. Zum 125. Mal jährt sich im Juni die Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals. In der Schleusenstadt Brunsbüttel soll dieses historische Ereignis vom 12. bis 14. Juni mit den Brunsbütteler Meilentagen gefeiert werden. Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Read More…

Brunsbüttel

Industrie und Häfen bedeutend für die Volkswirtschaft

Brunsbütteler Industriegespräch feiert 30-jähriges Jubiläum. Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz unterstreicht die große regionalökonomische Bedeutung des Industrie- und Hafenstandortes Brunsbüttel für das gesamte Land Schleswig-Holstein in Zeiten der Umweltbewegung. Maritimer Koordinator Norbert Brackmann hebt die besondere Lage Brunsbüttels und die damit verbundenen Chancen hervor.

Vermischtes

German LNG Terminal schließt den Präqualifizierungsprozess für den Generalunternehmer (EPC) ab

German LNG Terminal GmbH, das Joint Venture, das hinter dem LNG-Terminalprojekt in Brunsbüttel steht, hat den Präqualifizierungsprozess für einen Generalunternehmer (EPC), der Ende Juni dieses Jahres gestartet ist, abgeschlossen. In einem sorgfältigen Auswahlverfahren sind vier international tätige Generalunternehmen in die engere Wahl genommen worden. Diese Unternehmen können nun am weiteren Ausschreibungsverfahren teilnehmen.

Büttel Wilstermarsch

Blockade von Yara aus Sicht der Aktivisten erfolgreich

Zwischen Montag, dem 23. September 2019, um 11.30Uhr und Dienstag, dem 24. September 2019 um 15 Uhr haben Aktivist*innen des Bündnisses „Free The Soil“ (Dt: „Befreit die Böden“) mehrere Eingänge der Produktionsstätte des Düngemittelherstellers Yara in Brunsbüttel über 28 Stunden lang erfolgreich blockiert. Zwölf Menschen gelangten in der Nacht von Montag auf Dienstag auf das Yara-Gelände. Die Aktivist*innen haben damit auf die klimaschädlichen Praktiken der Agrarindustrie aufmerksam gemacht. Die gesamte Lebensmittelproduktion ist laut Schätzungen der Organisation GRAIN für rund 50 Prozent der Treibhausgasemissionen verantwortlich.

Büttel Wilstermarsch

Blockade vor Yara-Werk in Brunsbüttel

Mehrere Hundert Umweltaktivisten aus ganz Europa versammelten sich gestern vor dem Brunsbüttel Yara-Werk um gegen die industrielle Form der Landwirtschaft zu protestieren. Trotz einiger Zwischenfälle im Bereich der Bahnschienen zwischen Brunsbüttel und Wilster in der Nacht zuvor, zeigte sich die Polizei am Morgen zuversichtlich, dass die bis 18 Uhr angemeldete Versammlung ruhig vonstattengehen würde. „Wir Read More…

Veranstaltungen

Brunsbütteler wollen ihre Stadt sauberer machen

World Cleanup Day 2019 – Erstmal ist Brunsbüttel mit von der Partie Weltweite Müllsammelaktion soll zum Umdenken anregen. Am Sonnabend, den 21. September sind erstmalig auch die Brunsbütteler aufgefordert, im Rahmen der Aktion „World Cleanup Day“ aktiv zu werden. „Wir hoffen auf möglichst viele Teilnehmer, die ab 10 Uhr von der Feuerwache Nord in der Read More…

Brunsbüttel

Verwaiste Baustelle sorgt für Verärgerung

Lernen und Lehren auf einer Dauerbaustelle: Seit mehr als drei Jahren wird am und um das Brunsbütteler Gymnasium herum gebaut. Die neue Gemeinschaftsschule sowie der Neubau eines Lidl-Marktes in unmittelbarer Nachbarschaft sind längst fertiggestellt. Ebenso der naturwissenschaftliche Trakt des Gymnasiums. Die Sanierungsarbeiten an der Außenfassade der weiterführenden Schule dauern hingegen noch an. „Wir sind bald Read More…

Brunsbüttel

Graue Panther wollen Koogstraße beleben

Mit einem gläsernen Bistro und Café auf dem Rathausplatz und einer Ladenzeile in den vorhandenen Pförtnergebäuden der Schleusenanlage am Gustav-Meyer-Platz möchten Brunsbüttels Graue Panther die Schleusenstadt attraktiver gestalten. Für beide Projekte wären nach Aussage von Ratsherr Heinz Zindler Investoren und mögliche Betreiber vorhanden. Neben der Zustimmung der politischen Gremien fehlt hierfür jedoch noch die Zustimmung Read More…

Brunsbüttel

Lanxess erweitert Produktionsanlage

Das zweite Mal innerhalb eines Jahres lud der Kölner Spezialchemie-Konzern Lanxess gestern an seinem Brunsbütteler Standort Gäste aus Politik, Wirtschaft und Industrie zu sich ein. Wie schon im September des vergangenen Jahres zeigte sich das Unternehmen froh, eine weitere Anlagenerweiterung einweihen zu können. Betraf es im vergangenen Jahr die Herbizid-Vorproduktion, wurde nun auch der Produktionsbereich Read More…