News

Hoffen auf ein Leben in Deutschland

Brunsbüttel 05.12.2016 - Sie kommen aus Syrien, Thailand, Tunesien und Eritrea und sind zum Teil noch nicht mal seit einem Jahr in Deutschland. Sie alle verbindet der große Traum von einem Leben in Frieden und Freiheit – von einem Leben in Deutschland, sowie der Wunsch, etwas aus ihrem Leben zu machen. 18 Frauen und Männer haben sich in Brunsbüttel der Erfüllung dieses Traumes ein großes Stück genährt. An der Volkshochschule (VHS) der Schleusenstadt stellten sie sich in der vergangenen Woche gemeinsam und doch jeder für sich, dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD). Dieser bildet so etwas wie die Abschlussprüfung des Integrationskurses und ist von entscheidender Bedeutung für den Erhalt des „Zertifikates Integrationskurs“, der wiederum die Einbürgerung erleichtern kann. „Sie kamen in ein für sie fremdes Land, mit einer fremden Kultur und Sprache, sowie ihnen unbekannten Schrift und haben die Herausforderung angenommen“, zeigte sich VHS-Leiterin Elke Schmidt-Wessel von dem Engagement der Neubürger zu tiefst beeindruck. „Nicht nur, weil sie unser erster Kurs sind, der die abschließende Prüfung ablegt, sondern vor allem auch weil ihre Leistungen bei der vorausgegangenen Sprachprüfung durchweg gut waren, sind sie unser Vorzeigekurs“, lobte sie die Prüflinge. Diese bereiteten sich auf die LiD-Abschlussprüfung über einen Zeitraum von vier Wochen vor. Umfangreich unterstützt wurden sie dabei von Deutschlehrerin Monika Stender. „Wir hatten lediglich 60 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten, um den 310 Fragen umfassenden Katalog aufzuarbeiten“, kritisiert Monika Stender den kurzen Zeitrahmen für die Vorbereitung. Ein Makel, der auf Bundesebene bekannt ist und ausgebessert wurde. Nachfolgenden Kursen erhalten mit 100 Stunden künftig mehr als die doppelte Vorbereitungszeit für den Test. „Du hast uns wirklich gut auf den heutigen Tag vorbereitet“, bedankten sich die Teilnehmer voller Zuversicht, den Test bestanden zu haben bei Monika Stender. „Leider wird es noch einige Tage dauern, bis wir ihnen die endgültigen Prüfungsergebnisse mitteilen können“, vertröstete die für die Durchführung der Prüfung verantwortliche Frauke Vollgraf die Teilnehmer. Dafür hatte sie die Prüfungsergebnisse und Zertifikate für den Deutsch-Test für Zuwanderer im Gepäck, die sie gemeinsam mit Projektleiterin Sabrina Nothelfer und VHS-Leiterin Alke Schmidt-Wessel an die aufgeregten Teilnehmer überreichten. webvhs03webvhs01
© 2005-2017 by Nordlicht-Steinburg
css.php