Dütt & Datt

Jungparlamentarier enttäuscht

25.06.2017 Wilster - Anlässlich des 20jährigen Bestehens hatte das Kinder- und Jugendparlament Freunde, Unterstützer und Wegbegleiter zu einer Feierlichkeit auf dem Gelände der Kanu-Gruppe Wilster geladen. Doch die meisten der versendeten Einladungen blieben unbeantwortet, zudem gab es einige Absagen. Die Zahl der Gäste, die an der Jubiläumsfeierlichkeit teilnahmen, viel daher gering aus. „Ich hätte gerne mehr Jungparlamentarier auch aus alten Zeiten hier begrüßt“, hielt Kirsten Hillebrecht-Kahl ihre Enttäuschung nicht hinterm Berg. Die ehemalige KiJuPa-Vorsitzende war gebeten worden, eine kleine Ansprache zu halten. In dieser blickte sie auf zahlrieche Veranstaltungen zurück, die von wechselnden Jungparlamentariern im Laufe der Jahre für die Kinder und Jugendlichen aus der Marschenstadt veranstaltet worden waren. Ihren Dank galt jedoch nicht nur den Kindern und Jugendlichen, die sich in dem Gremium engagierten und derzeit aktiv sind, sondern ebenfalls Christa Stark, Ann-Christin Martensen, Maren Hayenga und Carsten Schröder, die wie sie selber auch, jeweils die Leitung des KiJuPas innehatten. Ebenfalls sprach sie Erwachsenen wie Horst Langer, Dorisch Busch und Dörthe Urlaub ihre Anerkennung aus, die der Jugend über all die Jahre mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben. Bevor Tjara Rogge als Sprecherin der Jungparlamentarier das Kaffeebuffet freigab, dankte sie den erschienenen Gästen für ihr Erscheinen.
© 2005-2017 by Nordlicht-Steinburg
css.php