Brokdorf Wilstermarsch

Rücksichtslose Hundehalter

Brokdorf (erb) Rücksichtslose Hundehalter sorgen in der Gemeinde Brokdorf für zunehmende Verärgerung. Neben freilaufenden Hunden sind es vor allem die Hinterlassenschaften der pelzigen Vierbeiner, die den Unmut einer anwachsenden Zahl von Bürger entfachen. „Nicht nur auf den Gehwegen oder in Vorgärten sind die Haufen zu finden, sondern auch auf Sport- und Spielplätzen“, machten einige Brokdorfer Read More…

Brunsbüttel

Alten Hafen – Kritik an geplanter Bebauung

Brunsbüttel (erb) Mit einem Bürgerbegehren wollen die Graue Panther die Bebauung der rund drei Hektar großen Freifläche Alten Hafen verhindern. Die Kommunalpolitik hält mit Kritik dagegen, denn in den zahlreichen Ausschusssitzungen hat bislang kein Projektkritiker den Dialog gesucht. Der Antrag der Grauen zeigt dennoch Wirkung. Gerade einmal vier Wochen ist es her, dass sich der Read More…

Wilster

Vorerst keine Hundewiese

Wilster (erb) Vorerst keine Hundewiese in Wilster – Sozialdemokraten scheitern mit Antrag auf Ausweisung einer öffentlich zugänglichen Hundefreilauffläche. Die Idee, in der Marschenstadt eine eingezäunte Fläche zu schaffen, auf der Hunde unangeleint miteinander toben können, stieß im Finanzausschuss nicht auf absolute Ablehnung. Zwar sprach sich die CDU-Fraktion geschlossen gegen den Antrag der stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Natascha Read More…

Vermischtes

Rückbau im Zeitplan

Brunsbüttel (jpm) Nach der Havarie des Kernkraftwerkes Fukushima verkündete Angela Merkel 2011 nahezu im Alleingang Deutschlands Ausstieg aus der Kernenergie. Die beispiellose energiepolitische Kehrtwende der schwarz-gelben Bundesregierung kam für viele überraschend. Auch für den schwedischen Energiekonzern Vattenfall. Das Unternehmen durfte mit seinem Kernkraftwerk Brunsbüttel entgegen vorheriger Absprachen nicht wieder ans Netz. Stattdessen wurde es endgültig Read More…

Vermischtes

Kraftwerksrückbau: Ein langer Weg bis zur grünen Wiese

St. Margerethen / Brunsbüttel (erb) Vom Atomkraftwerk zur grünen Wiese:  Geht es nach den Plänen des schwedischen Energiekonzern Vattenfall, sollen ab 2034 lediglich zwei Lagerhallen auf der ansonsten begrünten Fläche an das Kernkraftwerk Brunsbüttel (KKB) erinnern. Dieses wurde nach rund sechseinhalbjähriger Bauzeit 1977 in Betrieb genommen. Bis 2007 wurden hier 124 211 Gigawattstunden Strom erzeugt. Read More…

Sankt Margarethen Wilstermarsch

Bau des Multifunktionsplatzes verschiebt sich

St. Margarethen (jpm) In St-Margarethen ist Geduld gefragt: Der geplante Bau des Multifunktionsplatzes, zwischen der Sporthalle und der Kindertagesstätte Deichmäuse verschiebt sich auf das kommende Jahr. Nach einer öffentlichen Ausschreibung der Maßnahme, sollte ursprünglich am 28. Mai die Auftragsvergabe an das Unternehmen mit dem günstigsten Angebot erfolgen. Insgesamt sieben Firmen, die über Erfahrung im Sportplatzbau Read More…

Veranstaltungen

Mit Vollgas über die Landebahn

Hunderte Fahrer gehen am Wochenende in Hopen an den Start. TopSpeed das Beschleunigungsrennen „Ladies and gentlemen, let´s get ready to rumble!”  – Am kommenden Wochenende öffnet der Flugplatz Hopen bei St. Michaelsidonn seine Tore für eine der größten Motorsport-Veranstaltungen an der schleswig-holsteinischen Westküste. Im Minutentakt lassen über 100 Fahrer aus ganz Deutschland, Dänemark und Schweden Read More…

Wilster

Ein leises Jubiläum

Seit nun mehr 150 Jahren hat das ursprünglich als Kreditverein gegründete und bis 1983 unter der Bezeichnung Volksbank Wilster agierende genossenschaftliche Geldinstitut seinen Sitz in der Marschenstadt. „Durch die Fusion mit der Volksbank Elmshorn und 2014 mit der Volksbank Pinneberg hat die Geschäftsstelle zwar ihren ursprünglichen Namen, jedoch in keinem Fall ihren engen Bezug zur Region verloren“, betonte Volksbank-Vorstand Stefan Witt am Dienstagnachmittag.

Brunsbüttel

Hunderte greifen zum Wattestab

roßartige Resonanz: Bereits zum zweiten Mal nach 2012 luden die Macher der Brunsbütteler Wattolümpiade im Rahmen der Initiative „Stark gegen Krebs“ am Sonnabend zu einer großangelegten Typisierungsaktion ein. Um 468 potenziellen Lebensretter konnte die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) durch diese Aktion im Elbeforum erweitert werden.