Allgemein

Schachverein in Wilster gegründet

Wilster – Nach 32 Jahren ohne gibt es seit Samstagnachmittag wieder einen Schachverein in Wilster. Mit 18 Gründungsmitgliedern wurde der eingetragene Verein Schachfreunde Wilstermarsch von 2014 im Alten Rathaus aus der Taufe gehoben. Ganz zur Freude der Initiatoren der Vereinsgründung Volker Brandt, Anke und Björn Behrend, die bislang die Schachsparte des SV Brokdorf geleitet haben. Der Wunsch nach einem eigenständigen Schachverein mit einer zentralen Lage und guten Verkehrsanbindungen, um möglichst vielen Schachspielerinnen und Schachspielern aus Wilster und der gesamten Wilstermarsch als Anlaufstelle dienen zu können, hatte das Schachtrio dazu bewegt, die Einrichtung einer solchen Vereinigung von Freunden des königlichen Spiels in der Marschenstadt auf die Beine zu stellen. „Nach den Osterferien werden wir so richtig loslegen“, kündigte Volker Brandt an. Ein Klassenraum der Gemeinschaftsschule wurde dem Verein bereits vom Schulverband für Trainingszwecke zur Verfügung gestellt, während der Verein die Mensa für Punktspiele und Turniere nutzen darf.

Nachdem akribisch die Modalitäten für die Ausfertigung einer Satzung erörtert und die Vereinsstatuten einstimmig beschlossen worden waren, standen die Vorstandswahlen sowie der Beschluss der Beitragsstaffel in Mittelpunkt der Versammlung.

Der Jahresbeitrag wurde auf 80 Euro für Erwachsenen, 40 Euro für Jugendliche bis 20 Jahre und passive Mitglieder, 140 Euro für Familien, 100 Euro pro Erwachsenen mit Kind sowie drei Kinder pro Jahr festgelegt. Darüber hinaus fällt pro Mitglied eine einmalige Aufnahmegebühr von 10 Euro an.

Zum Vorsitzenden und zum Pressewart wurde Volker Brandt ernannt, während Anke Behrend zur stellvertretenden Vorsitzenden und Medienwartin gewählt wurde. Den Posten des Kassenwarts bekleidet Thomas Teichert. Björn Behrend übernimmt den Posten des Jugendwarts. Als Stellvertreterin steht ihm Maike Rehder zur Seite. In das Amt der Jugendsprecherin wurde Maria Birner gewählt.

 

webSchachverein

css.php