Archiv

Polizeiliches Geschehen in und um Wilster

Polizei

Einbruch – Wilster

Einen Schaden in Höhe von rund 800 Euro hinterließ ein 18-Jahre alter Wilsteraner in der Kleingartenanlage am Brook. Der junge Mann hatte sich zunächst gewaltsam den Zugang zu einer Laube verschafft, in der er die Nacht verbrachte. Anschließend brach er einen Holzschuppen auf, aus dem er diverses Werkzeug entwendete. Der Täter konnte im Rahmen der Ermittlungen ausfindig gemacht werden. Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl wurden gestellt.

 

Verkehrsunfall – St. Margarethen

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Freitagmorgen in Höhe der Kreuzung Hauptstraße Ecke Bahnhofstraße, nachdem ein 37 Jahre alter Autofahrer rumänischer Herkunft, mit seinem Lieferwagen Skoda, einen vorfahrberechtigten Mazda Kombi eines 38jährigen Wilsteraners übersehen hatte. Glücklicherweise wurden bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge keine Personen verletzt. Den Sachschaden bezifferte ein Sprecher der Polizei mit insgesamt rund 4000 Euro.

 

Einbruch – Nortorf

Voraussichtlich über ein aufgebrochenes Fenster drangen Unbekannte am Sonntag zwischen 18.25 Uhr und 23.15 Uhr in ein Einfamilienhaus in der Straße Hoher Kamp ein. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertsachen und erbeuteten Bargeld in Höhe eines unteren vierstelligen Betrages. Ob weitere Gegenstände entwendet wurden, wird noch ermittelt.

 

 Verkehrsunfall – Dammfleth

Zu einem Auffahrunfall mit erheblichem Sachschaden kam es am Mittwoch (26.02.2014) auf der B5 in Höhe der Gemeinde Dammtlfeth. Ein 44 Jahre alter Autofahrer aus Heiligenstedten war mit seinem Pkw Volvo auf der Bundesstraße unterwegs, als er im Bereich der Rehbrücke verkehrsbedingt bremsen musste. Ein nachfolgender 43 Jahre alter Sprinterfahrer aus Buchholz in der Nordheide konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen, sodass es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

 

 Einbruch – Wilster

Eine böse Überraschung erlebte ein Einwohner aus der Gemeinde Landscheide. Als dieser nach einem längeren, beruflichen Aufenthalt im Ausland am Mittwoch (26.02.2014) wieder nach Hause kam, musste er feststellen, dass Unbekannte zwischen dem 11. November und 26. Februar gewaltsam in das Haus eingedrungen waren. Die Täter durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten nach Wertgegenständen und erbeuteten diverses Stehlgut.

 

 Betrug – Wilster

Eine Einwohnerin aus der Wilstermarsch wurde Opfer eines Betruges. Die Frau wollte sich über das Onlineauktionshaus eBay ein neues Handy zulegen. Jedoch brach nicht nur der Kontakt zu dem Verkäufer nach der Zahlung von 150 Euro schlagartig ab, darüber hinaus blieb auch die Lieferung des ersteigerten Mobiltelefons aus.

Diebstahl – St. Margarethen

Eine Überwachungskamera zeichnete am Montagvormittag (24.02.2014) zwei 26 und 40 Jahre alte Männer im Marktreff in St. Margarethen dabei auf, wie sie ein auf einem Tresen abgelegtes Handy stahlen. Nach der Sichtung der Aufnahmen konnten die beiden Männer, die bereits inhaftiert sind, jedoch tagsüber einem freien Beschäftigungsverhältnis außerhalb der Gefängnisanstalt nachgehen, in Büttel gestellt werden.

 

 Einbruch – Wilster

Gleich zwei Mal innerhalb einer Nacht schlugen unbekannte Einbrecher im Stadtgebiet von Wilster zu. Sowohl in der Straße Op de Weid als auch in der Ostpreußenstraße drangen die Täter Samstagnacht (22.02.2014.) gewaltsam in die Einfamilienhäuser ein und durchwühlten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Was die Einbrecher alles mitgehen ließen, wird derzeit noch ermittelt.

Diebstahl – Dammfleth

Rund 1,5 Kubikmeter Brennholz in Form von vier Metern langen Stämmen entwendeten Unbekannte in der Gemeinde Dammfleth am Freitag (21.02.2014).

Fundhund – Landscheide

In der Gemeinde Landscheide wurde ein etwa sechs Monate alter Border Collie aufgefunden. Das Tier ist derzeit bei der Finderin. Besitzansprüche können bei der Polizei geltend gemacht werden.

Telefon 04823/9227-0

 

Diebstahl – Wewelsfleth

Am 11. Februar drangen Unbekannte zwischen 19 und 20 Uhr in die Umkleidekabinen der Sporthalle ein. Es wurden sämtliche Kleiderschränke und Sporttaschen durchsucht. Neben einer Geldbörse mit 100 Euro Bargeld, einem 50 Euro Tankgutschein und sämtlichen Ausweispapieren entwendeten die Täter eine Autoschüssel. Diesen nutzten sie, um ein auf dem Parkplatz abgestelltes Fahrzeug zu öffnen und ebenfalls nach Wertgegenständen zu durchsuchen. Hinweise an die Polizeistation Wilster, Telefon 04823/9227-0

 

Unfallflucht – Beidenfleth.

Am 14. Februar gegen 13 Uhr meldete eine 67-Jahre alter Bewohnerin eines Einfamilienhauses einen Sachschaden in Höhe von rund 600 Euro an ihrem Haus im Ortsteil Oberes Dorf. Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug zu sich an dem Haus vorbeigefahren und hatte dabei die am Gebäude montierte Satellitenschüssel abgerissen. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte der Fahrzeugführer seine Fahrt fort, konnte jedoch durch die Polizei ermittelt werden.

 

Diebstahl – Wilster

Unbekannte brachen zwischen dem 13. und 16. Februar in ein Vereinshaus auf dem Sportplatz am Brook ein und entwendeten diverse Süßwaren. Der angerichtete Sachschaden lag dabei deutlich über dem Wert des Stehlguts. Hinweise an die Polizeistation Wilster, Telefon 04823/9227-0

Verdacht auf Fahren unter Drogeneinfluss – Wilster

Um Zuge einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde am 16. Februar gegen 8.40 Uhr ein 26 Jahre alter Autofahrer aus Wilster in der Straße Klosterhof von der Polizei kontrolliert. Dabei erweckte der Mann den Eindruck, unter Betäubungsmitteln zu stehen. Ob sich der Verdacht bestätigt, zeigen die weiteren Ermittlungen.

 

Versuchter Diebstahl – Wilster

Zwischen dem 15. und 17. Februar brachen Unbekannte eine Schiebetür eines Ford Transits eines Paketunternehmens auf. Da sie die Tür beim gewaltsamen Öffnen verkeilt hatte, gelang es den Tätern nicht ins Fahrzeug einzudringen. Somit wurde nichts gestohlen.

 

Kennzeichendiebstahl – Wewelsfleth

In der Nacht auf den 16. Februar wurde in der Straße Dammducht das hintere Kennzeichen eines Pkw Renault IZ-C 9009 gestohlen.

 

Gefährliche Körperverletzung – Oldendorf

Die Polizei ermittelt gegen drei Männer aus Gribbohm, Kaaks und Dägeling (alle im Alter von 21 Jahren), die beschuldigt werden, am frühen Sonnabendmorgen 15.2. einen 32 Jahre alten Taxifahrer (Itzehoe) tätlich angegriffen und nach dem erzwungenen Halt das Firmenfahrzeug beschädigt zu haben – die Reparaturkosten dürften sich auf rund 2.000 Euro belaufen. Die Verletzungen waren so schwerwiegend, dass der Taxifahrer per RTW ins Klinikum Itzehoe transportiert werden musste. Über seinen Gesundheitszustand ist hier nichts bekannt. Die Ermittlungen wegen „Gefährliche Körperverletzung“ und „Sachbeschädigung“ dauern an.

 

 

 

 

http://www.nordlicht-steinburg.de/?page_id=688

css.php