Brokdorf Wilstermarsch

Vorbereitungen für die neue Eis-Saison laufen

Noch ist die Freibadsaison in vollem Gange, doch im Hintergrund laufen bereits die ersten Vorbereitungen für die Eröffnung des Elbe Ice Stadions (EIS) im Oktober. Auch in diesem Jahr werden wieder annährend 50 000 Gäste erwartet. Für die soll die Eissporthalle nicht nur optisch ansprechend aussehen, auch veranstaltungstechnisch möchte die Gemeinde ihnen wieder einiges bieten.

Für die ausgeschriebene farbliche Überarbeitung der Außenfassade, unterbreitete das Malerunternehmen Plehn aus Wilster das wirtschaftlichste Angebot. Die Gemeindevertretung sprach sich vor den Sommerferien einstimmig für die zügige Vergabe des Auftrages an das Unternehmen aus der Marschenstadt aus, damit möglichst bis zur Eröffnung der Eissporthalle, entstandene Risse am Wärmedämmverbundsystem verfüllt sowie ein Grundieranstrich und eine abschließende Schlussbeschichtung am Straßengiebel des Bauwerks aufgebracht werden können. Auch die Veranstaltungsplanung ist so gut wie abgeschlossen. Die Daten von acht Eisdisco-Veranstaltungen, dem Eishockeycamp, Eisstock-Trophy, Eisstock-Firmencup, Eis-Pokal und Laufschule für Anfänger stehen fest. Im Hallenbelegungsplan wurde festgelegt, dass die Eissporthalle Wochentags zwischen 8 Uhr und 14 Uhr insbesondere Schulen zur Verfügung steht. Anschließend kann die Eisfläche bis 18 Uhr von der Öffentlichkeit genutzt werden. Bis Mitternacht erhalten schließlich Vereine, Firmen oder andere Gruppen die Möglichkeit, die Eisfläche zu mieten.

Einstimmig sprachen sich die Gemeindevertreter dafür aus, den Verleih von Eishockeyschlägern einzustellen. Ferner wurde festgelegt, dass im Rahmen der Eis-Discoveranstaltungen keine Getränke in Glasflaschen verkauft werden.