Brunsbüttel Veranstaltungen

Kostenfreie Konzerte

Brunsbüttel (erb) Freitagskonzerte: Neun Wochen eintrittsfreie Livekonzerte auf drei Bühnen.

Die von Klaus Keck in der Schleusenstadt initiierte Künstlerbörse ist zu einer festen Institution in der Musikszene geworden. Sowohl Musiker als auch Musikliebhaber fiebern der jährlich stattfindenden Veranstaltungsserie entgegen. Am 5. Juli geht es in die neunte Runde. Über einen Zeitraum von neun Wochen treten Künstler der unterschiedlichsten musikalischen Stilrichtungen, auf drei Bühnen in der Schleusenstadt auf. „Bei allen Konzerten ist der Eintritt frei“, betont Gastronomin Gitte Dörl. Als kleine Aufwandsentschädigung bekommen die Musiker einen Hunderter und als Andenken an die Brunsbütteler Künstlerbörse einen kleinen, von Juwelier Ingo Sohrt gestalteten und gesponserten Pokal. „Da der Unkostenbeitrag die Ausgaben der Künstler meist nicht deckt, gibt es eine Hutgage obendrauf“, ergänzt Dörl. Dabei entscheidet jeder Zuhörer selbst, ob und wie viel der in den Hut werfen möchte.

„Wir haben die Künstlerbörse von Klaus Keck übernommen und auch das Prinzip dahinter“, sagt Roswitha Schmidt vom Stadtmanagement. Im Vordergrund stand und steht auch heute noch der Leitgedanke: Künstlern eine Plattform zu bieten, die sie nutzen können, um sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Spaß und Freude sollen im Vordergrund stehen und das sowohl auf als auch vor den Bühnen. Das Konzept kommt an: „Auch in diesem Jahr können wir eine gute Mischung aus bereits bekannten und neuen Künstlern präsentieren“, erzählt Roswitha Schmidt.

Die drei zur Verfügung stehenden Bühnen werden jeden Freitag zu festen Zeiten und in fester Reihenfolge bespielt. Ab 18 Uhr geht es in der Kanalstraße 8 auf dem Gelände der Seemannsmission auf der Brunsbütteler Südseite los. Nach etwa einer Stunde und kostenfreier Fährfahrt über den Nord-Ostsee-Kanal geht es ab 19 Uhr auf dem Gustav-Meyer-Platz weiter. Rund zwei Stunden heizen die Bands den Gästen vor maritimer Kulisse gehörig ein. Ab 21 Uhr nehmen die Konzertfreitage in der Koogstraße 87 – in der Kneipe “Bei Gitta´s“ – ihren musikalischen Verlauf und finden hier ihren Ausklang.

„Die Künstlerbörse ist auch für uns eine tolle Möglichkeit, uns und unser Wirken der Öffentlichkeit zu präsentieren, aber auch den Seeleuten etwas zu bieten“, so Seemannsmissions-Mitarbeiterin Anja Brandenburger-Meier. Das dritte Jahr in Folge ist die Sozialeinrichtung für Seeleute mit an Bord und kümmert sich am Rande der musikalischen Darbietungen um die Bewirtung der Gäste.

Teilnehmerin der ersten Stunde ist hingegen Gitta Dörl mit ihrer Kneipe “Bei Gitta´s“. In ihrem raucherfreien Lokal, das jedoch mit einer kleiner Raucherlounge ausgestattet ist, finden auch abseits der Künstlerbörse regelmäßige Veranstaltungen statt.

Info-Kasten:

05. Juli: 18 Uhr: Werner Marquardt Combo / 19 Uhr: Penta Phonic / 21 Uhr: Sorry Bernd

12. Juli: 18 Uhr: Bernd Rinser / 19 Uhr: Pianoman / 21 Uhr: Bullfrog Taylor Band

19. Juli: 18 Uhr: SteveK / 19 Uhr: Noy & Friends / 21 Uhr: Dead Ham

26. Juli: 18 Uhr: May Frayman / 19 Uhr: Sour Mash / 21 Uhr: Skampi

02. Aug: 18 Uhr: Vilou / 19 Uhr: Carlito / 21 Uhr: Bad Weather Reloaded

09. Aug: 18 Uhr: Rainer Martens / VOLKSFEST / 21 Uhr: The Greyhounds

16. Aug: 18 Uhr: Tom the Crow & Jol / 19 Uhr: Brockhouse / 21 Uhr: Spooky

23. Aug: 18 Uhr: Horn & Seide / 19 Uhr: Fidi / 21 Uhr: Soltoros

30. Aug: 18 Uhr: GordenErichsen / 19 Uhr: Sance On / 21Uhr: Samrock

*Änderungen möglich

Weitere Infos: www.künstlerbörse-brunsbüttel.de

FOTO: Organisatoren: v.li Anja Brandenburger-Meier, Roswitha Schmidt, Jörg Reichert, Gitta Dörl