NEWS

6. Brunsbütteler Krebs-Informationstage

6. Brunsbütteler Krebs-Informationstage

7. bis 9. August 2014       15 bis 18 Uhr

Galerie Rusch | Brunsbüttel

Schulstraße 38

 

Das Blatt sieht aus, wie Marihuana – ist es aber nicht. Vielmehr verbinden sich mit dem fünfblättrigen Heilkraut aus Südostasien die großen Hoffnungen vieler Krebsbetroffener in aller Welt. Bemerkenswerterweise hat sich die Vitalitätsförderung des sogenannten „Unsterblichkeitskrautes“ in der Komplementärmedizin inzwischen nicht nur in der begleitenden Onkologie als durchaus segensreich erwiesen, sondern auch bei ganz anderen Krankheitsbildern. Jens Rusch, der die Pflanze 2005 aus Thailand mitbrachte, sammelt seither akribisch Erfahrungsberichte von Betroffenen auf seiner Homepage und in mehren thematischen Facebook-Gruppen. Das „Unsterblichkeitskraut“ gehört einfach ausgedrückt zur Familie der Adaptogene. Solche Kräuter enthalten“Polyphenole“ die die Vitalität und damit die hauseigene Widerstandskraft des Körpers spürbar stärken. Der Körper adaptiert, er passt sich also leichter und effizienter an die Umstände an. Körperfunktionen werden normalisiert und die Immunabwehr gestärkt. Das ist besonders für Chemo-Patienten sehr wichtig. Im Rahmen der 6. Brunsbütteler Krebs-Informationstage in der zweiten Augusthälfte wird Jens Rusch hierüber einen ausführlichen Vortrag halten. Unter den Interessenten seines inzwischen europaweiten Versandes befinden sich bemerkenswert viele gesundheitsbewusste Menschen, die lediglich vorbeugend auf den Jiaogulan-Tee oder frisches Blattgrün schwören, obwohl sie gar nicht erkrankt sind.

 

Seit 2005 hat Jens Rusch mehrere tausend Pflanzen, zuchtfähige Stecklinge, an Betroffene verschenkt – und das wird er auch bei den diesjährigen Jiaogulan-Tagen wieder machen. „Hier beginnt für mich auch meine Vorstellung von Patienten-Autonomie. Ein kraftvolles Stückchen Unabhängigkeit. Von der Pharma-Industrie und von EU-Import-Bestimmungen“, sagt der Brunsbütteler Künstler, der selbst krebsbetroffen ist. Und so geht auch vom Erlös der an diesen Tagen angebotenen vorgezogenen Topfpflanzen jeweils 10 % an die Aktion „STARK gegen KREBS“ des Vereins der Freunde und Förderer der Wattolümpiade e.V.

Die Besucher der Veranstaltung erhalten zudem kostenlos Jiaogulan-Tee ausgeschenkt und wertvolle Aufzucht-Hinweise über selbst entwickelte Anzuchtmethoden, die Jens Rusch mit großer Hilfsbereitschaft weitergibt.

 

 

Foto © Jens Rusch
Foto © Jens Rusch
Foto © Jens Rusch
Foto © Jens Rusch

 

css.php