Brunsbüttel

Kanalgeburtstag mit zahlreichen Attraktionen

Brunsbütteler Meilentage anlässlich des 125. Jubiläum

Im kommenden Jahr steht der meistbefahrenden künstlichen Wasserstraße der Welt ein besonderes Jubiläum bevor. Zum 125. Mal jährt sich im Juni die Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals. In der Schleusenstadt Brunsbüttel soll dieses historische Ereignis vom 12. bis 14. Juni mit den Brunsbütteler Meilentagen gefeiert werden. Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren.

Das Planungsteam aus dem Rathaus, das eng mit den Event-Unternehmen Walter System GmbH aus Marne und Erheiterung Böhe aus Meldorf zusammenarbeitet, um ein buntes und vielfältiges Programm und gastronomisches Angebot auf beiden Kanaluferseiten der Hafen- und Schleusenstadt auf die Beine zu stellen, erhält für seine Aufgaben weitere Unterstützung.

Mit Boyens Medien und dem Kieler Landesfunkhaus des NDR konnten zwei starke Medienpartner gewonnen werden. Zudem möchte sich die Covestro AG neben Edeka Frauen als Premiumpartner nach besten Kräften sowohl bei den Vorbereitungen als auch an der Veranstaltung selbst, mit einbringen.

„Der Kanalgeburtstag bietet nicht nur eine wunderbare Gelegenheit, um Brunsbüttel mal wieder in dem Mittelpunkt zu rücken“, sagt Inken Boyens.  Die Verlegerin betont, dass dieses besondere Ereignis von Bedeutung für den gesamten Kreis Dithmarschen sei. Als überaus „charmant“ bezeichnet Andreas Schmidt aus dem NDR-Landesfunkhaus das Veranstaltungskonzept. Überzeugt habe ihn vor allem die Kombination aus hochkarätiger Unterhaltung auf und neben den Bühnen, in Verbindung mit den informativ gestalteten Veranstaltungsflächen, die von Vereinen, Verbänden, Gastronomen sowie Gewerbetreibenden und Industrieunternehmen aus der Region mit Leben gefüllt werden. „Dieses Fest verfügt über eine Strahlkraft, die weit über die Stadtgrenze hinausragt und Gäste aus ganz Schleswig-Holstein anlocken wird“, ist sich Andreas Schmidt sicher.

„Für uns ist es eine schöne Gelegenheit, deutlich unsere Verbundenheit mit der Region zu zeigen“, erklärt der stellvertretende Werkleiter von Covestro, Günter Jacobsen. Dem Unternehmen sei sehr daran gelegen die Menschen, die hier wohnen, leben und arbeiten zu unterstützen, aber auch auf die Vorzüge hinzuweisen, die diese Region zu bieten hat.

Auskünfte über mögliche Schiffe, die zu Kanal- und Elbrundfahrten einladen werden oder sich bei öffentlichen Schiffsbesichtigungen erkunden lassen möchte Bürgermeister Martin Schmedtje derzeit ebenso wenig preisgeben wie mögliche Künstler, die das Bühnenprogramm gestalten werden. „Zu gegebener Zeit, wenn alles in trockenen Tüchern ist, werden wir detailliert informieren“, kündigt Schmedtje an. „Die bevorstehende Veranstaltung wird nicht in der Größenordnung sein wie die 100-Jahr-Feier“, appelliert der Rathauschef, mögliche Erwartungen zu zügeln. Das Planungsteam sei aufs äußerste bemüht, ein eindrucksvolles Event auf die Beine zu stellen, die Festlichkeiten anlässlich des 100-jährigen NOK-Jubiläums werde man jedoch nicht toppen können, was auch nicht der Zielsetzung entspricht.

Foto:

Ein starkes Team: v.li. Günter Jacobsen (Covestro), Bürgermeister Martin Schmedtje, Inken Boyens (Boyens Medien), Andreas Schmidt (NDR)