Allgemein

Unterstützung für SV Merkur Kleve

Kleve – Im Mai feiert der SV Merkur Kleve sein 40-jähriges Bestehen. Doch bereits im Vorfelde lud der Vorstand die Vereinsmitglieder ins Clubhaus, um einem besonderen Vereinsmitglied Dank und Anerkennung für sein Engagement zu zollen. „Ace Krsteski ist seit rund fünf Jahren Vereinsmitglied, Spieler, Freund und insbesondere Förderer des Vereins“, betonte der Vereinsvorsitzende Eckhard Otto im Zuge seiner Lobrede. Der 58 Jahre alte Bauleiter, bei dem in Brunsbüttel ansässigen Industriedienstleistungsunternehmen Hertel sorgte dafür, dass die Altherren-Mannschaft des Fußballvereins mit neuen Trikots und Wetterschutzjacken von dem weltweit agierenden Unternehmen ausgestattet wurde. Zudem sei es ihm und dem Unternehmen Hertel mit Hauptsitz in Rotterdam zu verdanken, das der 46 Mitglieder starke Fußballverein durch das Sponsoring eines neuen Zufahrttores, Wetterschutzhütten auf dem Spielfeld und weiterer Anschaffungen, Ausgaben in beträchtlicher summe einsparen konnte. „Gerade bei einem so kleinen Verein wie dem unsrigen zählt jeder Euro“, unterstrich der Vereinsvorsitzende.

Lob und Anerkennung erntete Ace Krestiski auch vom Bürgermeister.  „Es wird in der heutigen Zeit insbesondere für kleine Vereine immer schwerer Sponsoren und engagierte Mitglieder zu finden“, so Werner Matthießen. Der SV Merkur Kleve ist in der glücklichen Lage gleich beides vorhalten zu können und das zahlt sich aus. Der Verein verzeichnete auf den Schlag den Zulauf 23 neuer Spieler und wird im Sommer, nach über acht Jahren erstmals wieder mit einer Herrenfußballmannschaft im Punktspielgeschehen in der Kreisklasse D einsteigen.

 

webMerkurKleve02 webMerkurKleve01

css.php